Siegel


Dem Verein OuverTüre wurde für das Festival Approche! am 30. September 2008 das Europäische Sprachensiegel 2008 im Rahmen des nationalen Themenschwerpunktes „Interkultureller Dialog beim Sprachenlernen“ offiziell verliehen.

Der Wettbewerb um das „Europäische Sprachensiegel“ wurde 1997 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen. Mit dem „Europäischen Sprachensiegel“ werden besonders herausragende und innovative Projekte aus dem Bereich des Lehrens und Lernens von Sprachen ausgezeichnet.


Die Fachjury wählte neun Projekte (von 39 Bewerbungen) aus. Neben einem Preisgeld erhielt der Verein OuverTüre:

  • das Zertifikat „Europäisches Sprachensiegel 2008“,unterzeichnet vom EU-Kommissar für Mehrsprachigkeit, Leonard Orban, sowie von der Bundesministerin für Bildungund Forschung, Dr. Annette Schavan,
  • das Recht, das „Europäische Sprachensiegel 2008“ als Logo zu führen und damit auf Briefköpfen, in Publikationen und Korrespondenzen zu werben oder auf Werbematerial zu verwenden,
  • einen Eintrag in die Sprachensiegel-Datenbank der Europäischen Kommission,
  • die europaweite Verbreitung des Projekts und seiner Erfolge durch die EU-Kommission und die Nationale Agenturbeim Bundesinstitut für Berufsbildung.

„Die Jury zeichnet dieses Projekt aufgrund seiner professionellen Qualität im Umgang mit dem Fremdsprachenlernen und dem interkulturellen Dialog aus. Das Trennende und das Verbindende zwischen den beiden Kulturen und Reflektion darüber zieht sich thematisch durch das gesamte Projekt. Besonders hervorzuheben ist die hohe Motivation der Schülerinnen und Schüler, sich mit selbst geschriebenen Stücken in einer Fremdsprache mit dem Thema der deutsch-französischen Beziehungen auseinanderzusetzen.“
Gerhard von der Handt, Juryvorsitzender (Auszug aus der Laudatio)

dsc_7858-ouvertre frankfurt dsc_8055-gruppenbild-1