Die Nähmaschine

 2012-04-27 100029voyage loreline

Meine Oma heißt Antoinette Brun. Sie ist am 14. Dezember 1936 in einer Familie von 6 Kindern geboren: 3 Brüder und 3 Schwestern.

Ihre Eltern waren Bauer und Bauerin. Sie ist fleißig, sehr dynamisch und hilfsbereit. Damals war sie Bauerin. Heute ist sie in Rente. Sie ist 74 Jahre alt.

Sie erhält ihr Haus und ihren Garten aufrecht. Sie macht Kanevas und näht gern, weil die Leute des Dorfes sie besuchen, um ihr zu bitten, ihre Hosen zu kürzen oder Handschuhe zu nähen.

Der Winter ist schwierig für sie, weil die Nachbarn nicht ausgehen, denn es gibt oft bei uns viel Schnee. Sie kocht auch. Das Objekt, das sie am besten symbolisiert, ist ihre Nähmaschine.

Bei ihr riecht es nach Kaffee, den sie ihren Besuchern anbietet. Sie ist für das Zuhören der Personen.

Sie hat die Rechtschreibung gern und sie beschäftigt sich viel mit ihrem Hund, weil er ihr Gesellschaft macht, wenn sie keinen Besuch hat. Ich bin meine Oma sehr nah, weil man sich viel ähnelt. Ihre Hände sind sehr groß und sehr geschickt, das sind Hände von einer Näherin.

 

Loreline, 14 Jahre alt, lernt Deutsch seit 3 Jahren und besucht die 4ème im Collège Saint-Privat in Mende (Languedoc-Roussillon).

 

Die neuesten Geschichten

Newsletter abonnieren

Mit dem monatlichen Newsletter erfährst du die letzten Neuigkeiten zum Projekt und zu den Geschichten die wir bekommen!

Deutsch (DE-CH-AT)French (Fr)